• Tel.: +49(0)2832-973665
  • Kauf auf Rechnung
  • Käuferschutz
  • Schneller Versand dank Lagerware
  • Sichere Bestellung dank SSL
Montageschaum

MontageschaumMontageschaum Anwendung

Montageschaum dient als Dämmstoff im Bauwesen und wird auch Bauschaum, Isolierschaum, Füllschaum oder Dämmschaum genannt. Kommt Montageschaum zum Einsatz spricht man von „Ausschäumen“. Der Dämmstoff basiert in der Regel auf Polyurethan und daher werden zusätzlich die Namen PU-Schaum und PUR-Schaum verwendet. Zu unterscheiden sind Einkomponenten-(1K) und Zweikomponenten-Varianten (2K), die als Oberbegriffe zu sehen sind. Einkomponenten-Schäume beherrschen den Markt in Deutschland mit einem Anteil von 80%. Wo hier die Unterschiede liegen und was Sie bei der Anwendung beachten müssen, wird Ihnen nachfolgend erläutert.

Die Produkte finden Sie in der Kategorie » Montageschaum

Anwendungsbereiche und Anwendung von Montageschaum (in der Regel 1-K-Schaum)

Am häufigsten kommt Montageschaum bei der Montage von Türrahmen oder beim Einbau von Fenstern zum Einsatz. Doch so unterschiedlich die Begrifflichkeiten sind, so unterschiedlich sind auch die Anwendungsbereiche. Dämmen, Füllen, Kleben und Isolieren, alles ist möglich mit dem Allrounder. Im ausgehärteten Zustand ist dieser sogar beständig gegen Wasser, Öl, Benzin, Laugen und auch gegen zahlreiche Lösungsmittel. UV-Strahlung macht dem Montageschaum hingegen schwer zu schaffen. Neben der ausgezeichneten Dämmwirkung wird PU-Schaum auch für seine einfache und schnelle Verarbeitung geschätzt. Bei der Verarbeitung kann das Material zwar sehr stark aufquellen, doch mit geeignetem Gerät bekommt man das Problem zügig in den Griff, wenn man es denn überhaupt Problem nennen kann.

Der Schaum wird direkt aus der Dose aufgetragen und härtet von außen nach innen. Nämlich dort, wo die Feuchtigkeit zuerst wirkt. Um die Trocknungszeit zu beschleunigen kann vor und nach dem Schäumen die jeweilige Stelle mit Wasser besprüht werden (Nur bei 1-K-Schaum). Nach ca. 10 Minuten ist PU-Schaum klebfrei, nach ca. 45 Minuten bereits schneidbar und nach spätestens 5 Stunden voll belastbar bei normaler Anwendung.

Einkomponenten-Montageschaum vs Zweikomponenten-Montageschaum

Wie die Bezeichnungen vermuten lassen, besitzen 2-K-Schäume einen weiteren Reaktionspartner. Dieser wird Vernetzer oder auch Härter genannt und befindet sich als zusätzliche Verpackungseinheit entweder in der Dose selbst oder wird gesondert zugeführt. Das angesprochene Anfeuchten, um die Trocknungszeit zu beschleunigen, ist bei 2-K Schäumen auf Grund des Härters nicht notwendig und auch zu vermeiden, denn der Untergrund muss absolut trocken sein.

Montageschaum 2K  2 Komponenten Montageschaum mit Adapterröhrchen und unten der Drehteller zum vermischen der 2 Komponenten

1K Montageschaum1 Komponenten Montageschaum hier als Pistolenschaum mit MTB-Adapter für Schaumpistolen

Hier liegt auch der größte Vorteil von 2-K-Schaum. Es wird nämlich eine höhere Festigkeit erreicht als beim 1-K-Schaum und dieser härtet zudem sehr schnell und gleichmäßig aus. Weiterhin entsteht keine Nachreaktion wie es bei den Einkomponenten-Varianten der Fall ist.

Achtung! leere Montageschaumdosen gehören nicht in den Hausmüll

Gebrauchte PU-Schaumdosen gelten in Deutschland als Sondermüll und gehören daher nicht in den Hausmüll. Das liegt vor allem daran, dass sich auch nach der Entleerung durch Sprühen, immer noch Reste in der Dose befinden. Sie können die scheinbar leeren PU-Schaumdosen jedoch entweder bei entsprechenden Rücknahmesystemen entsorgen oder auch bei lokalen Abfallentsorgern. Bei Abnehmern von größeren Mengen direkt vom Hersteller, lassen sich auch individuelle Absprachen zur Rücknahme treffen.