• Tel.: +49(0)2832-973665
  • Kauf auf Rechnung
  • Käuferschutz
  • Schneller Versand dank Lagerware
  • Sichere Bestellung dank SSL

Densolastic VT Kaltvergussmasse für Straßenfugen

Art-Nr.
10120104
Hersteller
Denso
Denso
Denso

DENSOLASTIC VT wird u.a. für die Fugen in Flächen verwendet, die allgemein nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) bzw. nach gesetzlichen Regelungen und Vorschriften medienbeständig abgedichtet werden müssen. DENSOLASTIC VT ist für die Verwendung in Asphaltflächen, Betonflächen und Flächen aus Halbstarren Deckschichten geeignet.


95,75EUR
Grundpreis: 19,15EUR / pro l
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Staffelpreise
Ab 42 86,18EUR - Sie sparen 9,57EUR, Grundpreis: 17,24EUR / pro l


Densolastic VT Kaltvergussmasse für Straßenfugen
Produktinfo Densolastic VT Fugenmasse:

DENSOLASTIC VT wird u.a. für die Fugen in Flächen verwendet, die allgemein nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) bzw. nach gesetzlichen Regelungen und Vorschriften medienbeständig abgedichtet werden müssen. DENSOLASTIC VT ist für die Verwendung in Asphaltflächen, Betonflächen und Flächen aus Halbstarren Deckschichten geeignet.

  • Zulassung für LAU- und HBV-Anlagen (Kontaktflächen Beton, Asphalt, halbstarre Deckschichten und Edelstahl)
  • Ein Voranstrich für alle Kontaktflächen.
  • Verwendbarkeit in befahrenen Asphaltflächen offiziell nachgewiesen.

 

Anwendungsgebiete Densolastic VT:

Das Densolastic VT Fugenabdichtungs-system besteht aus einem zweikomponent-igen Material auf Polyurethanbasis. Die beiden Komponenten (A + B) werden auf der Baustelle im entsprechend vorgegebenen Mischungs-verhältnis durchmischt und dann entweder direkt aus dem Eimer oder aus einer speziellen Auspresspistole in die Fuge eingebracht.
Das Voranstrichsystem Densolastic VT Primer ist bei der Verwendung zwingend erforderlich. Die Vergussmasse ist elastisch aushärtend und selbstnivellierend.
Das Fugendichtstoffsystem ist gemäß den Zulassungsgrundsätzen des DIBt beständig gegen Ottokraftstoffe, Flugkraftstoffe, Heizöl, Diesel, ungebrauchte Motoren- und Getriebeöle, Mineralsäuren bis 20%, anorganische Laugen, wässrige Lösungen anorganischer Salze sowie Biodiesel und AdBlue (35%-ige Harnstofflösung in Katalysatoren).

Verarbeitung Densolastic VT:

Abmessungen der Fugen
Die Abmessungen und die Abstände der Fugen sind anhand der zu erwartenden Belastungen und der Kontaktflächen festzulegen. In befahrenen Flächen dürfen die Fugen in der Regel nicht bis zur Oberkante verfüllt werden, da ansonsten ein Reifenkontakt o.ä. und damit eine unzulässige Beanspruchung möglich wäre. An Betonflanken muss generell ein Kantenbruch (Fase) gemäß Anhang der Zulassung hergestellt werden. In diesen Bereichen sollte die Fugenfüllhöhe ca. 3 - 6 mm unterhalb der Fugenoberkante enden. Die Breite liegt i.d.R. zwischen 8 mm und 20 mm, die Höhe der Fugenfüllung an den Kontaktflächen Beton, Stahl und Halbstarren Belägen liegt zwischen 6 mm und 12 mm. Die Höhe der Fugenfüllung muss an diesen Kontaktflächen grundsätzlich ca. das 0,8-1,0-fache der Fugenbreite betragen.

Verarbeitung der Fugenmasse
Vor dem Anmischen sollten die Fugenflankenränder mit einem Kreppklebeband o.ä. abgeklebt werden, um Verunreinigungen zu vermeiden. Die Klebebänder sollten vor der Aushärtung des Materials wieder entfernt werden. Die Komponenten A und B werden mit einem Spezialgerät (z.B. Bohrmaschine mit Rühraufsatz Collomix WK 70) 4 Minuten bei einer Umdrehungszahl von max. 500 U/Min. (umso wenig Luft wie möglich einzurühren) miteinander verrührt. Die Oberflächentemperatur der Fuge muss mindestens +5 °C/41 °F betragen, max. +40 °C (+104 °F). Die Temperatur muss ≥ 3 °C (+37,4 °F) über dem Taupunkt liegen. Eventuell aufsteigende Luftblasen müssen entfernt werden (z.B. durch überstreichen mit einem Pinsel), bevor der Dichtstoff in den festen Zustand übergeht.
Die Fugenmasse ist nach 24 Std. klebefrei und ausgehärtet. Die Topfzeit und die Aushärtezeit sind temperaturabhängig und verkürzen sich bei steigenden Temperaturen. Bis zur Aushärtung muss das Material vor Feuchtigkeit geschützt werden. Während der Ausführung sind insbesondere bei Maßnahmen im Umweltschutz Protokolle über Verarbeitungsbedingungen zu führen. Vor dem Einbau ist u.a. die Beschaffenheit der Flanken zu prüfen. Nach dem Einbau ist insbesondere die Flankenhaftung regelmäßig zu überprüfen.

Lagerung:

Densolastic VT Dicht verschlossen im Originalbehälter. Erwärmung über +40 °C (+104 °F) und Frosteinwirkung auch auf der Baustelle unbedingt vermeiden.
Densolastic VT ist unter diesen Bedingungen mindestens 9 Monate ab Herstellerdatum lagerfähig.

Lieferform:

5,00 l (A+B Komp.), 210 Liter pro Palette

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus %u Buchstaben bestehen.

Wir empfehlen auch