Schimmel im Bad

Schimmel im Badezimmer

Schimmel in Haushalten ist den Menschen bekannt. Der beliebteste Platz für den Schimmel sind die Dehn- und Anschlussfugen in Badezimmern. Den Befall wird man schnell feststellen können, denn der Schimmeln in den Silikonfugen macht sich durch dunkle und punktförmige Flecken bemerkbar. Einmal erkannt, wird man schnell sehen, dass die Flecken sich auch gerne noch ausbreiten.  Schimmel im Bad ist nicht nur unansehnlich, sondern gefährdet auch die Gesundheit und muss schnell beseitigt werden.

 

Inhaltsverzeichnis:

1. Ursachen des Silikonfugen Schimmel

2. Folgen des Schimmelbefalls

3. Vermeidung von Schimmel

4. Schimmel bekämpfen bzw. Silikonfugen erneuern

5. Fazit

 

1. Ursachen des Silikonfugen Schimmel

Die Ursachen von Schimmelpilz sind schnell erklärt. Der Schimmelpilz ist sehr anspruchslos und freut sich über Nahrung die aus organischen Stoffen bestehen, also aus Raufasertapete, Holz, Kleister, Baumwollstoff und anderes. Vor allem liebt es der Schimmelpilz feucht und wo könnte er dieses haben? Die Antwort kann nur lauten: Im Badezimmer, in der Küche und auch in sehr schlecht gelüfteten Wohnräumen. Gerade das Bad ist für den Schimmelpilz ein wahres Paradies. Dort wird er durch den Biofilm nicht nur ernährt, sondern auch geschützt. Dazu zählen Seifenreste und auch Haut- und Haarpartikel. Und dazu dann noch die Silikonfugen im Bad, die nicht immer sehr leicht zu putzen sind und von daher kann sich dort der Schimmel so richtig schön ausbreiten. Gerade der Silikonfugen Schimmel ist absolut keine Seltenheit.

Ursachen für Silikonfugen Schimmel • Feuchtigkeit bei gleichzeitig schlechter Durchlüftung
• Wärme (über + 20 °C)
• Nahrung für Schimmelpilze, z. B. organische
  Ablagerungen in Form von Körperpflegemitteln,
  Seifenrückständen und Hautschuppen
 Schimmelbefall im Badezimmer Bei primärem Schimmelbefall wächst der Schimmelpilz
zunächst nur in den organischen Ablagerungen
auf der Silikonfuge und kann mit
Anti Schimmelspray bekämpft werden.
Schimmelbefall in Silikonfuge Bei sekundärem Schimmelbefall wächst der Schimmelpilz
in die Silikonfuge hinein. Hier muss die Silikonfuge
zuerst mechanisch, dann mit
Silikonentferner vollständig entfernt werden. Vor
der Neuverfugung sollten die betroffenen Fugenbereiche
neben einer gründlichen Reinigung mit
Anti Schimmelspray behandelt werden,
um eventuell vorhandene Pilzsporen abzutöten.

 

2. Folgen des Schimmelbefalls

Der Schimmel im Bad bedeutet sehr oft, den Schimmel in Silikonfugen zu haben. Und umso eher man den Schimmel generell erkennt, desto besser ist dies für die eigene Gesundheit und für die Gesundheit aller Mitbewohner. Denn Schimmel kann Asthma auslösen und noch vieles mehr. Auch wenn man es kaum glauben kann, aber ein Schimmelbefall ist nichts Seltenes. Es gibt viele Gebäude, die von Schimmel befallen sind. Hat man ihn entdeckt, sollte es nicht lange um die Frage gehen,  wer die Schuld an dem Schimmel im Bad oder anderen Räumen hat, sondern wie man den Schimmel beseitigen kann. Man muss den Schimmel im Bad entfernen, ebenso auch in anderen Räumen, damit man nicht darunter zu leiden hat. Zahlreiche Studien haben schon belegt, dass Schimmel sehr schädlich für die Gesundheit ist. Er reizt nicht nur die Lunge. Daher sollte der Schimmel in Silikonfugen schon entfernt werden, bevor überhaupt Probleme mit der Gesundheit auftreten. Schimmel im Badezimmer ist ein Tabu, ebenso wie in anderen Räumen. Eine lange Untersuchung bringt nur selten die Erkenntnis, wer nun die Schuld daran trägt und ist dazu auch teuer.

 

Schimmel in der Dusche

Sehr starker Schimmelbefall in der Dusche.

Schimmel in der Silionfuge

Der Schimmel ist tief in die Silikonfuge eingedrungen.

 
3. Vermeidung von Schimmel

 

Natürlich sollte man alles dafür tun, den Schimmel in Silikonfuge zu meiden. Oder generell den Schimmel im Bad und in der Wohnung. Der wichtigste Teil ist wohl erst einmal das richtige Lüften der gesamten Wohnung. Dann aber muss man auch auf die richtige Fuge achten, wenn es um den Schimmel in Silikonfuge geht, den man vermeiden möchte. Da sich der Schimmel im Badezimmer gerne niederlässt, muss man Vorsorge treffen. Wenn man die Fugen aufbaut, muss man auf Hohlkehlen in der Silikonfuge achten. Diese dürfen beim Silikonfugen ziehen nicht entstehen, weil sie Feuchtigkeit sammeln können und genau so entsteht der Schimmel im Silikon. Natürlich gibt es spezielle Produkte zum Silikonfugen erneuern. Spezielles Glättmittel und verschiedene Verarbeitungsgeräte, damit die Silikonfugen auch perfekt werden. Und auch wenn Spülmittel als günstiges Glättmittel oft und gerne genutzt werden, sollte man auf dieses verzichten. Denn so kann man dem Schimmelpilz gleich eine Nahrungsquelle bieten, denn Spülmittel sind nährstoffreich und hinterlassen organische Rückstände. Hilfreich ist auch Silikon fungizid ausgerüstet was die meisten Sanitärsilikone sind, die Schimmelpilze töten oder aber deren Wachstum hemmen. Nur auf Dauer reichen sie leider gegen den Schimmel im Bad auch nicht aus.  Und nicht nur die Verarbeitung macht alles aus, sondern auch die Pflege der Fliesen und Silikonfugen, damit der Silikonfugen Schimmel keine Chance hat. Man sollte immer die feuchten Fliesen abwischen, also vom Wasser befreien. Eigentlich reicht ein trockener Lappen, um den Silikonfugen Schimmel zu vermeiden. Die Wartungsfuge wird auch empfohlen, wenn man keinen Schimmel im Bad möchte. Aber Wartungsfugen sind nicht genau definiert und wenn es doch zu Schimmel im Badezimmer kommt, kann man einen Architekten oder Handwerker nicht dafür haftbar machen.

Richtige Belüftung

Richtig lüften gegen Schimmel im Bad Bei der Belüftung von Räumen über ein
Fenster strömt die frische und die verbrauchte
Luft über das gleiche Fenster ein bzw. wieder
aus. Diese Form der Lüftung
ist üblich und wird allgemein praktiziert.
Der Luftvolumenstrom über das Fenster hängt
dabei von dem freien Querschnitt,
der Temperaturdifferenz und der Windgeschwindigkeit
ab. Bei der Stoßlüftung
wird der Flügel ganz geöffnet.
Die Kipplüftung erfordert für den gleichen
Luftaustausch einen mehrfachen Zeitraum und
sie kann dadurch zu hohen Energieverlusten
führen.
Durchlüften gegen Schimmel im Badezimmer Die Querlüftung nutzt u.a. die Druckunterschiede
zwischen der Wind zu- und der Wind
abgewandten Gebäudeseite. Die frische Luft
strömt auf der einen Fassadenseite ein und
die verbrauchte Luft strömt zur anderen Seite
der Fassade wieder hinaus. Die Querlüftung
ermöglicht den schnellsten und wirksamsten
Luftaustausch in den Räumen.
lüften gegen Schimmel im Badezimmer

Die optimale Lüftungsdauer hängt von der Jahreszeit ab.
Kühlere Außenluft enthält weniger Feuchtigkeit als die
warme Raumluft. Wird die Außenluft im Raum erwärmt,
kann sie zusätzliche Feuchtigkeit aufnehmen. Im Winter
kommt es wegen der großen Temperaturdifferenz zwischen
Außenluft und Raumluft zu einem sehr wirksamen
und schnellen Luftaustausch, d. h. mit der Höhe der
Temperaturdifferenz steigt die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit
der einströmenden Außenluft. Generell kann man
folgende Anhaltswerte für Lüftungszeiten bei
einseitiger Lüftung angeben:


Dezember bis Februar                    5 Minuten
März + November                         10 Minuten
April, Mai + September, Oktober    15 Minuten
Juni, Juli, August                          25 Minuten


Um die Feuchtigkeit aus den Wohnräumen zu bringen,
muss man mehrmals am Tag in Abhängigkeit von der
Nutzung über die Fenster lüften.

 

4. Schimmel bekämpfen bzw. Silikonfugen erneuern

 

Wie schon erwähnt, macht sich der Silikonfugen Schimmel durch schwarze Punkte auf den Silikonfugen bemerkbar.  Sieht man dies, sollte man den Schimmel im Bad entfernen und das sehr schnell.  Ganz am Anfang der Schimmelbildung kann das Mycel (Wurzelgeflecht) noch recht leicht behandeln. Man braucht nur ein Anti Schimmelspray nutzen und schon kann man den Schimmel beseitigen. Ist der Schimmel hingegen schon sehr ausgebreitet und tif in den Silikonfugen drin, sollte man die gesamte Silikonfuge entfernen, um den Schimmel in Silikonfugen zu entfernen. Auch das Hinterfüllmaterial sollte besser entsorgt werden, damit keine Schimmelreste übrig bleiben. Und dann muss auch noch alles gründlich mit Anti Schimmelspray desinfiziert werden. Erst wenn alles, was später noch mit Rundschnur oder Silikon beim Silikonfugen ziehen in Verbindung kommt, desinfiziert ist, kann die Arbeit weitergehen.

5. Fazit

Schimmel kann sich an Wänden und Decken ausbreiten, ist aber noch öfter im Bad zu finden. Schimmel im Bad in den Fugen, muss schnell behandelt werden. Nutzt man Schimmelspray und dies ist wirksam, befindet sich der Schimmel im Bad noch im Anfangsstadium. Wenn er sich jedoch schon gut ausgebreitet hat, wird nur noch der Fachmann helfen können. Man sollte nicht lange zögern, denn Schimmel kann sich auf die Gesundheit auswirken.

 

Bestellservice
Bestellservice
Montags - Freitags
9:00 Uhr - 16:30 Uhr

Tel.: +49(0)2832-973665
Fax: +49(0)2832-973497
E-Mail: info@dichtstoffhandel.de
Bewertungen

Ottoseal M360 hybrid Dichtstoff 5 von 5 Sternen!

Super material, wir arbeiten seit monaten an unserer 4500m² lagerhalle und benutzen für alle beto...

Alle Bewertungen