Sanitärsilikon Einsatzgebiete

Sanitärsilikon ist für eine richtige Abdichtung in Küche und Bad unerlässlich. Um eine richtige Abdichtung in Feuchträumen durchführen zu können, wird Sanitärsilikon benötigt, damit man eine Duschwanne abdichten kann, damit man Silikonfugen ziehen kann (besonders bei Fliesenfugen und Dehnungsfugen), um eine Duschkabine abdichten zu können, um Fugen abdichten zu können und um ganz allgemein ein Badezimmer und eine Küche abzudichten um Feuchtigkeitseintritt ins Mauerwerk zu verhindern.

Auf das richtige Sanitärsilikon kommt es an!

Es sind unterschiedliche Arten von Sanitärsilikon im Handel. Allein die verschiedenen Vernetztungsarten. Das wohl bekannteste und meistverbreiteste Sanitäsilikon ist das Acetatsilikon auch "Essig vernetztendes Silikon" gennant das es beim aushärten Acetat bzw. Essig als Spaltprodukt frei gibt. Ein weiteres, neutral vernetzdendes Silikon ist das Alkoxy Silikon, es gibt als Spaltprodukt Alkohol frei, was ein sehr flüchtiger Stoff ist und daher auch als geruchsneutrales Silikon genannt wird. Wer eine Duschwanne abdichten möchte, kann sich zwischen vielen Farben beim Sanitärsilikon entscheiden. Beim Silikonfugen ziehen sollte immer die Farbe vom Sanitärsilikon gewählt werden, die auch zum restlichen Bad passt und vorallem sich nach den eingewaschenen Fliesenfugen richtet. Beim Fugen abdichten muss das Sanitärsilikon weich und flexibel sein, damit es richtig in die Fuge eingebracht werden kann.

Eine gründliche Säuberung der Silikonfugen ist notwendig

Bevor man eine Dusche abdichten möchte, muss der Bereich, in dem man die Silikonfugen ziehen möchte, genauestens gesäubert werden. Man kann keine Duschkabine abdichten, wenn sich Fett und andere Verschmutzungen auf der Oberfläche der Duschkabine befinden. Um eine Duschwanne abdichten zu können, müssen daher gründliche Säuberungsarbeiten vorgenommen werden, um die Haltbarkeit der Silikonfugen gewährleisten zu können. Wer eine Dusche abdichten möchte, die schon alte Silikonfugen besitzt, muss diese erst restlos entfernen, bevor man erneut die Duschkabine abdichten kann, hier ist ein Silikonentferner sehr hilfreich. Man kann erst Fugen abdichten, wenn das alte Silikonmaterial entfernt wurde und die Oberfläche fettfrei ist. Würde man die Duschwanne abdichten, ohne diese Vorarbeiten zu leisten, würde die neue Silikonfuge nicht dicht werden und sich nach einiger Zeit wieder lösen.

Silikonfugen ziehen und die Optik verschönern

Es ist nicht nur aufgrund der Dichtigkeit wichtig, Fugen abdichten zu müssen. Silikonfugen verschönern auch die Optik eines Bades. Erst nachdem das Duschkabine abdichten vollendet ist, sieht ein Bad ordentlich und sauber aus. Fliesenfugen, die an die Dusche anschließen verschwinden. Dadurch wird eine einfache Säuberung der Duschkabine möglich. Würde man nicht die Dusche abdichten, würde es häufiger zu Schimmelbildungen und Kalkansammlungen kommen ( Schimmel im Badezimmer beseitigen Anleitung). Es ist daher von entscheidender Wichtigkeit, dass man Silikonfugen ziehen muss, um diesen Veränderungen, durch das Eindringen von Feuchtigkeit, zu verhindern.

Badezimmer mit neuen Silikonfugen

Damit die Dusche pflegeleicht bleibt

Mit dem passenden Silikon ist es einfach, eine Dusche abdichten zu können. Sanitärsilikon ist für den Einsatz im Bad entwickelt worden und fungizid ausgerüstet, damit man nicht nur einfach eine Duschwanne abdichten kann, sondern auch alle Anforderungen an die Dichtigkeit erfüllt werden und nicht sofort Schimmel in den Silikonfugen auftreten. Fugen abdichten sollte man in allen Bereichen, in denen Feuchtigkeit zu erwarten ist. Man muss daher nicht nur eine Duschkabine abdichten, sondern auch Bereiche in der Küche. Rund um die Spüle, am Küchenherd usw.. Bei der Benutzung eines Backofens kann während des Backvorgangs Wasserdampf austreten, wenn die Ofentür geöffnet wird. Sanitärsilikon eignet sich nicht nur dafür, um eine Duschwanne abdichten zu können, sondern auch für andere Einsatzbereiche.

Fazit:

Sanitärsilikon ist vielseitig einsetzbar

Auch in der Waschküche und im Bereich einer Spülmaschine ist es häufig notwendig, Silikonfugen ziehen zu können. Sanitärsilikon kann nicht nur in Bädern eingesetzt werden, sondern auch in anderen Wohnbereichen. Man kann mit Sanitärsilikon nicht nur eine Dusche abdichten, sondern auch die Fugen, die bei der Verlegung von Fliesen entstehen, sogenannte Dehnungsfugen. Man kann die entstehenden Fugen abdichten, wenn man Sanitärsilikon verwendet. Man kann nicht nur eine Duschkabine abdichten, sondern auch ein Dampfbad, wenn man sich für den Einbau eines Wellnessbereiches entscheidet. Sanitärsilikon ist vielseitig einsetzbar, bei genauem Hinsehen finden sich viele Möglichkeiten für den Einsatz von Sanitärsilikon.

Die Art der Verarbeitung ist in allen Einsatzbereichen identisch. Überall wo Sanitärsilikon eingesetzt wird, muss die Oberfläche des Bereiches gereinigt werden und fettfrei sein. Fugen, die mit Sanitärsilikon abgedichtet wurden, sind gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützt und flexibel. Die Fugen können nach der Aushärtung bedenkenlos gereinigt werden.

Bestellservice
Bestellservice
Montags - Freitags
9:00 Uhr - 16:30 Uhr

Tel.: +49(0)2832-973665
Fax: +49(0)2832-973497
E-Mail: info@dichtstoffhandel.de
Bewertungen

Holzleim Pro 40P wasserfest (750ml Flasche) 5 von 5 Sternen!

Ich Mario Szymanski habe soeben pro40 p durch den DPD erhalten und bin sehr zufrieden !...

Alle Bewertungen