• Tel.: +49(0)2832-973665
  • Kauf auf Rechnung
  • Käuferschutz
  • Schneller Versand dank Lagerware
  • Sichere Bestellung dank SSL
Silikon transparent

Silikon transparent als Glaskleber

Wer in seiner Küche oder seinem Bad Übergänge, Fugen oder Armaturen vor Schmutz und Feuchtigkeit abdichten möchte, greift in der Regel zum Silikon. Bei diesem zweckmäßigen Einsatz ist es zu empfehlen, transparentes Silikon zu verwenden. Während Sie farbliches Silikon anwenden, um Akzente zu setzen oder einen schönen Kontrast zur Fliese oder Arbeitsfläche zu erzeugen, beeinflusst transparentes Silikon das Erscheinungsbild der Flächen so gut wie gar nicht. Transparentes Silikon fügt sich eher dezent in das Gesamtbild ein und stört so keineswegs. Beim Bau von Aquarien und Terrarien ist transparentes Silikon ebenfalls die erste Wahl. Hier wird Silikon nämlich nicht nur als Dicht- sondern auch als Haftmittel verwendet. Fugen und Klebestellen sind durch die Verwendung kaum bis gar nicht sichtbar. Das gibt Ihnen wiederum die Möglichkeit, aufgeklebte Hintergründe oder Felswände, die aus mehreren Teilen bestehen, als eine Fläche erscheinen zu lassen. Die durchsichtigen Silikonfugen stechen dabei farblich nicht hervor.

lll➤ Unser transparentes Silikon

Eigenschaften von transparentem Silikon

Neben den schon genannten optischen Vorteilen und den vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten, bleiben die Eigenschaften des transparenten Silikons, gegenüber den farbigen Silikonen, grundsätzlich gleich. Das transparente Silikon wird ebenfalls auf Kautschuk Basis hergestellt und dichtet somit zuverlässig und dauerhaft ab. Dabei bleibt es flexibel und reißfest nach den entsprechenden DIN-Normen und ist in unterschiedlicher Beständigkeit für Temperaturen bis zu 300 Grad Celsius erhältlich. Handelsübliches transparentes Silikon weist meistens eine Temperaturbeständigkeit bis 150 Grad Celsius auf. Viele Varianten gehören, wie bei den farblosen Varianten auch, dem Acetatsystem an und sind mit Essig vernetzend es gibt aber Neutral vernetzende transparente Silikone oder auch MS Polymer in transparent. Das hat zur Folge, dass beim Aushärten Essigsäure abgespaltet wird, wodurch auch der typische Geruch im Raum entsteht, in dem mit Silikon gearbeitet wird. Das Aushärten geschieht fast schrumpffrei. Transparentes Silikon lässt sich auf fast allen Untergründen verarbeiten. Ob Metall, Keramik oder Kunststoff, die Fläche sollte lediglich frei von losen Teilen, Schmutz oder Fett sein.

Verarbeitung von transparentem SilikonTransparentes Silikon an Glasscheibe

Ist die Fläche, auf der Sie die Fuge ziehen möchten, fettfrei gereinigt, kann es schon losgehen. Zuerst schneiden Sie die Kartusche auf und schrauben die beiliegende Kartuschenspitze auf. Die Kartusche legen Sie nun in die Silikonspritze ein und die aufgeschraubte Plastikspitze schneiden Sie beispielsweise mit einem Kartuschenschneider auf. Die Form der Spitze ermöglicht es, die Größe der Öffnung an die zu ziehende Fugenbreite anzupassen. Umso genauer Sie hier die Spitze einschneiden, umso weniger überschüssiges Silikon ist hinterher zu entfernen. Tragen Sie nun das Silikon gleichmäßig auf und ziehen Sie es mit einem Fugenabzieher glatt. Es bietet sich an, die Flächen oberhalb und unterhalb der Fuge mit etwas Kreppband abzukleben. So lässt sich überschüssiges Silikon mit dem abziehen des Kreppbands leicht entfernen. Es empfiehlt sich ebenfalls, vor dem Glattziehen der Fuge, spezielles Glättmittel auf das Silikon aufzutragen, so dass ein einfaches und sauberes Abziehen möglich ist.

Gut zu wissen: Ein Gemisch aus Spülmittel und Wasser wird oft als gute Alternative zu speziellem Glättmittel verkauft. Spülmittel kann allerdings bestimmte Silikonarten angreifen, so dass die Fuge letztendlich nicht mehr richtig dicht ist. Unsere Empfehlung liegt daher immer bei der Verwendung von Glättmittel anstelle eines Spülmittel-Wasser-Gemisch.